Kundendienst
helpdesk

Muskelstimulation Informationen 

Muskelstimulation:
Unter der elektrischen Muskelstimulation, EMS oder der Neuromuskularstimulation (NMS) wird die Herbeiführung einer elektrischen Stimulation von Muskelgruppen verstanden, um eine Muskelkontraktion herbeizuführen oder Muskeln neu zu trainieren. Die EMS wird unter anderem in folgenden Fällen eingesetzt:

1. Behandlung von Harninkontinenz und Stuhlinkontinenz.
Durch gezielte Stimulation der Beckenbodenmuskulatur mit einem NMS- Gerät, bzw. EMS Gerät. Die Applikation erfolgt über intrakorporale Elektroden (Vaginalsonde, Vaginalelektrode, bzw. Rektalsonde, Analelektrode) oder transkutan mit Klebeelektroden.

2. Prävention oder Verzögerung von Muskelatrophie durch Nichtnutzung der Muskeln.
Der Einsatz der elektrischen Muskelstimulation führt zum Aufbau und zur Stärkung der Muskeln und kann damit zur Vermeidung der Muskelatrophie durch Nichtnutzung beitragen.

3. Relaxation von Muskelspasmen/Muskelverspannungen mit einem Muskelstimulator.
Muskelspasmen und Krämpfe treten oft in Bereichen mit starkem lokalem Schmerz und erhöhter Sensibilität auf. Durch die rhythmische Stimulation mit einem EMS Gerät, bzw. NMS

Gerät soll der spasmische Muskel ermüdet werden.

4. Erhalt und Verbesserung des Bewegungsbereichs mit einem Muskelstimulator.
In Fällen, in denen die Beschränkung des physiologischen Bewegungsbereichs auf Frakturen oder Operationen mit nachfolgender Ruhigstellung, zurückzuführen ist. Beispiele sind hier operative Eingriffe im Bereich von Schulter, Knie und Rücken.

5. Wiederaufbautraining inaktivierter Muskeln mit Muskelstimulation, Fitness, Training
Die Kombination von gymnastischen Übungen und Elektrostimulation hat sich als besonders effektiv zur Stärkung von Muskeln erwiesen.

6. Verbesserung der lokalen Durchblutung mit EMS Geräten.
Eine rhythmische Muskelkontraktion durch Muskelstimulatoren verbessert die Durchblutung. Gleichzeitig werden durch elektrische Muskelstimulation lokale Schwellungen und Schmerzstellen Abgebaut.

7. Stimulation der Beinmuskeln zur Prävention einer Venenthrombose.
Der Einsatz der NMS, bzw. EMS zur Verbesserung der Durchblutung durch Aktivierung der Venenpumpe ist eine effektive Ergänzungstherapie zur Thromboseprävention.

Geräte (2-Kanal / 4-Kanal):

Nu-Tek Levator Elite - 1-Kanal EMG-gesteuerte-Muskelstimulation

QuadStar II - 4-Kanal EMS + TENS + INF Kombigerät

Nu-Tek DX6702 - 4Kanal Muskeltrainer für Fitness, Muskeltraining, Rehabilitation und Schmerzbekämpfung

Impulse EMS D7  - Muskelstimulation

EMS 2000 - Muskelstimulation


Inkontinenz / Beckenboden:

BioStim NMS2 – Inkontinenz - Beckenboden Therapie

Levator Mini – Inkontinenz - Beckenboden Therapie


idealo.de ideal visa paypal feedback